Rebecca: Die moderne Mary Poppins

Portrait-Rebecca

    Rebecca: Babysitter, Nanny, Tagesmutter in Basel
    ✔️ Die moderne Mary Poppins, fröhlich und wertschätzend
    ✔️ ... oder wie sie die Eltern beschreiben: Professionell – zuverlässig – liebenswürdig
    ✔️ " Ich fördere die Selbständigkeit der Kinder und vor allem ihr Selbstwertgefühl."

Babysitting24: Liebe Rebecca, was ist dir im Umgang mit Kindern wichtig?

Rebecca: Ich arbeite nach den Ideen des dänischen Familientherapeuten Jesper Juul und werde nächstes Jahr die 4-jährige Ausbildung starten. Mir ist es sehr wichtig, den Kindern gleichwürdig zu begegnen, was soviel heisst wie auf Augenhöhe. Ich möchte keine Macht auf die Kinder ausüben, oder sie damit zu gewünschtem Verhalten bringen. Mir ist wichtig, dass die Kinder mich echt kennenlernen, ich lege daher viel Wert auf Authentizität. In den Kontakten mit Kindern übernehme ich die Verantwortung für die Qualität unserer Beziehung. Ich fördere die Selbständigkeit der Kinder und vor allem ihr Selbstwertgefühl (nicht was sie können, sondern ihr Gefühl, zu wissen, wer sie sind und was ihnen guttut).

Babysitting24: Was sollten die Eltern beachten, damit es für dich stimmt?

Rebecca: Dass sie mir Vertrauen schenken und wir uns auf Augenhöhe begegnen, Offenheit, Transparenz und den Mut, Unsicherheiten anzusprechen. Gegenseitige Wertschätzung und Ehrlichkeit. Offenheit für meine Art, mit den Kindern umzugehen (ich halte nichts von Bestrafungen und Belohnungen z.B.)

Babysitting24: … eine lustige Anekdote aus deinem Alltag als Kinderbetreuerin?

Rebecca: Als eines meiner Kinder letztens zu mir gesagt hat, ich solle ihm nie kochen beibringen, weil es so noch ganz lang mich als Nanny haben kann. Das hat mich sehr berührt und war für uns beide ein lustiges Erlebnis.

Kinderbetreuung in Basel finden >>

Diesen Artikel: