Babysitter gefunden - was nun?

Babysitter gefunden - was nun?

Den grössten Schritt haben Sie bereits gemeistert: den richtigen Babysitter gefunden!

Jetzt geht es noch darum mit dem Babysitter oder der Nanny die Konditionen zu vereinbaren und alle rechtlichen Aspekte zu beachten.

Die wichtigsten Aspekte sind sicher das Alter, die Arbeitszeiten und die Aufgaben. Ein jugendlicher Babysitter, der gelegentlich Ihre Kinder betreut und dabei im Jahr nicht mehr als 750 CHF verdient (Sackgeldjob), ist von Sozialabgaben und obligatorischen Versicherungen befreit. Anders sieht es aus, wenn es sich um eine regelmässige Betreuung oder ein Vertragsvertragsverhältnis mit einer bereits erwachsenen Person handelt.

Auch ist grundsätzlich bereits eine mündliche Vereinbarung bindend. Ein schriftlicher Arbeitsvertrag mag im ersten Moment zwar aufwändig erscheinen, jedoch hilft er Missverständnisse zu vermeiden und bietet Sicherheit für beide Parteien.

Ein weiteres wichtiges Thema ist das Abschliessen der notwendigen Versicherungen, wie zum Beispiel einer obligatorischen Unfallversicherung für Ihre Kinderbetreuerin, und die Auswahl des Versicherungsanbieters. In den meisten Fällen muss zwar man nie auf die Leistungen einer Versicherung zurückgreifen, aber es ist riskant aufgrund dessen keine Versicherungen abzuschliessen, nur um vermeintlich Kosten zu sparen.

Den Aufwand ist es allemal wert, denn: Hat man alles einmal wohl überlegt aufgesetzt, so hat man nicht nur den perfekten Babysitter oder die perfekte Nanny gefunden, sondern man kann sich auch aus rechtlicher Sicht entspannt zurücklehnen

Unterstützung für die korrekte Anstellung Ihres volljährigen Babysitters mit Fairboss.ch

Diesen Artikel: